Test: Osram Nightlux

Osram Nightlux

ab ca €.12
Osram Nightlux
8.66666666667

Verarbeitungsqualität

9/10

    Helligkeit

    9/10

      Lichtfarbe

      7/10

        Sensoren

        10/10

          Bedienung

          8/10

            Preis/Leistung

            9/10

              Das gefällt uns:

              • Sehr guter Bewegungsmelder
              • Relativ lange Batterielaufzeit
              • Abstrahlwinkel Licht verstellbar
              • Auto-Aus einstellbar

              Das gefällt uns nicht:

              • Magnetische Halterung etwas schwach

              Das Osram Nightlux Nachtlicht ist ein batteriebetriebenes LED-Nachtlicht mit Bewegungsmelder und Dämmerungssensor. Wir haben dieses Nachtlicht seit mehreren Jahren im Einsatz und stellen im folgenden Test die Vor- und Nachteile dar.

              Werbung

              Unser Test Osram Nightlux

              Verarbeitungsqualität:

              Das Nachtlicht sieht nicht nur wertig, sondern auch wirklich hübsch aus. Wir erwähnen das, weil es besonders bei Funktionslichtern, die nicht speziell für Kinder designt wurden, nicht selbstverständlich ist. Das Osram Nightlux ist eine angenehme Ausnahme und macht an der Wand im Flur oder im Bad eine tolle Figur. Dazu ist die Verarbeitung insgesamt hochwertig: Das Plastik riecht nicht, ist glatt und ohne spitze Ecken oder scharfe Kanten. Auch die verstellbare Lichtleiste hat selbst nach längerem Gebrauch kein Spiel und bleibt immer in der gewünschten Position stehen. Minimale Abzüge gibt es für das Batteriefach: Sowohl das Öffnen selbst, als auch das Wechseln der Batterien ist etwas schwergängig und kann zarte Fingernägel überfordern. Daher insgesamt gute 9 von 10 Punkten.

              Helligkeit:

              Der Abstrahlwinkel der LED-Leuchten lässt sich nach oben und unten stufenlos verstellen. So kann man das erstaunlich helle Licht z.B. auf den Fußboden strahlen lassen, damit nachts niemand geblendet wird. Wir nutzen das Licht am oberen Teil eines Türrahmens und lassen es gegen die Flurdecke strahlen. Dadurch entsteht ein wirklich sehr angenehmes indirektes Licht, das in einem Radius von mindestens 3 Metern für sichere Helligkeit sorgt. Als direkte Beleuchtung wäre es uns sogar etwas zu hell, das liegt aber auch an der sehr kalten Lichtfarbe. Wir vergeben 9 von 10 möglichen Punkten.

              Lichtfarbe:

              Die Lichtfarbe selbst ist grellweiß und könnte etwas wärmer sein. Durch die beschriebene Möglichkeit, den Abstrahlwinkel zu verstellen, fällt das aber im alltäglichen Gebrauch nicht so sehr ins Gewicht. Dennoch gibt es hier den deutlichsten Punktabzug und daher 7 von 10 Punkten.



              Sensoren:

              Der Bewegungsmelder funktioniert äußerst zuverlässig. Gleiches gilt für den Dämmerungssensor, der Dunkelheit sehr gut erkennt. Es ist inzwischen so, dass wir ziemlich gelassen in den dunklen Flur laufen, weil wir wissen, dass im nächsten Moment das Licht angeht. Für Eltern und Kinder nicht mehr wegzudenken. Das gibt 10 von 10 Punkten.

              Bedienung:

              Das Osram Nightlux ist auf der Rückseite magnetisch. Man kann es so z.B. sehr gut an metallene Türrahmen anbringen – der Magnet ist ausreichend stark, benötigt aber eine glatte Oberfläche (an der Heizung hält es z.B. nicht). Mitgeliefert wird auch eine Metallscheibe, die mit einer Schraube oder einem Nagel an der Wand befestigt wird und an der das Nachtlicht magnetisch hält. Diese Metallscheibe ist leider etwas dünn und hat nicht genug Masse, das Osram Nightlux hält daran mehr schlecht als recht. Solange niemand dagegen stößt, passiert nichts. Es reicht aber schon eine etwas deutlichere Berührung mit dem Hosenbein im Vorbeigehen und das Nachtlicht fällt von der Wand. Eine große Unterlegscheibe aus dem Werkzeugkoffer kann da Abhilfe schaffen.

              Die Dauer der Leuchtzeit lässt sich einstellen. Das ist nach unseren Recherchen ein Alleinstellungsmerkmal des Osram Nightlux. Alle anderen Nachtlichter erlöschen nach einer festgelegten Zeit. Beim Osram Nightlux lässt sich zwischen 10 und 60 Sekunden wählen – zwei nach unserer Erfahrung ideale Zeiträume. 10 Sekunden sind perfekt für den Flur, wenn man nur von A nach B will. 60 Sekunden reichen meistens für das kleine Geschäft im Bad. Der Schalter für den gewählten Modus (Aus, Dauerlicht, Auto-Aus nach 10 oder 60 Sekunden) ist allerdings sehr klein und fummelig. Zwar wird man diesen nicht ständig nutzen, trotzdem ist jeder Gebrauch nervig.

              Wie schon erwähnt: Die Batterien lassen sich nicht ganz so leicht entfernen, der Fingernagel muss sich hier schon anstrengen. Tipp: Mit der Ecke des Batteriefachdeckels geht es einfacher.

              Für die Bedienung gibt es aufgrund der etwas schwachen magnetischen Halterung, des zu kleinen Schalters für die Einstellung der Leuchtdauer und des fummeligen Batteriewechsel ingesamt immer noch gute 8 von 10 Punkten.

              Fazit:

              Das Osram Nightlux ist ein wirklich tolles Nachtlicht mit Bewegungsmelder, trotz der kleineren Kinderkrankheiten. Wir können uns unseren Flur ohne diesen Helfer gar nicht mehr vorstellen – nicht nur unsere Kinder genießen den Komfort sehr, auch im Dunkeln einfach loslaufen zu können, ohne erst das grelle Flurlicht einschalten zu müssen. Absolute Kaufempfehlung bei 9 von 10 Punkten für das Preis-Leistungs-Verhältnis!