Test: reer 52010 Mummy and Me Nachtlicht zum Stillen

reer Mummy & Me

ca. 10€
reer Mummy & Me
76

VERARBEITUNG

8/10

    HELLIGKEIT

    6/10

      LICHTFARBE

      6/10

        BEDIENUNG

        10/10

          PREIS/LEISTUNG

          8/10

            Das gefällt uns:

            • Schwanenhals ist leichtgängig
            • großer Clip passt fast überall
            • transportabel

            Das gefällt uns nicht:

            • kühl-grelle Lichtfarbe
            • etwas zu hell

            Das reer 52010 Mummy and Me Nachtlicht wird vom Hersteller speziell als Nachtlicht zum Stillen beworben. Es soll die dank „warmem Wohlfühllicht“ die „Schlummeratmosphäre beim nächtlichen Stillen“ bewahren. Ob die Werbung hält, was sie verspricht, finden wir im folgenden Test heraus.

            Werbung

            Unser Test reer – Mummy and Me Nachtlicht zum Stillen

            Verarbeitung: 

            Das Nachtlicht wirkt auf den ersten Eindruck wertig. Der Schwanenhals lässt sich leicht verstellen, der Clip lässt sich leicht (und relativ weit) öffnen. Allerdings ist der Batteriedeckel nicht mit einer Schraube gesichert und sitzt etwas locker, so dass der Eindruck entsteht, hier müsste man nach einer gewissen Benutzungszeit mit Ermüdungserscheinungen rechnen. Das gibt zwei Punkte Abzug und macht immer noch gute 8 von 10 Punkte.

            Helligkeit:

            Das reer Mummy and Me hat zwei Helligkeitsstufen, deren Unterscheid allerdings kaum wahrnehmbar ist. Beide Stufen sind ziemlich hell – die auf der Verpackung beworbene „Schlummeratmosphäre“ will sich nur bedingt einstellen. Unser Tipp: Dank des Schwanenhalses lässt sich das Licht leicht gegen die Wand strahlen, so entsteht eine indirekte Beleuchtung. Diese ist ok und gibt auf jeden Fall genug Licht zum nächtlichen Stillen oder Wickeln. Wir vergeben 6 von 10 Punkten, einen Punkt haben wir zusätzlich abgezogen für das nicht eingehaltene Werbeversprechen auf der Verpackung.



            Lichtfarbe: 

            Das Nachtlicht strahlt nicht nur ziemlich hell, sondern auch eher grell und kühl. Auch hier ist das beworbene „warme Wohlfühllicht“ nur eine Werbefloskel. Unsere Fotos geben das tatsächliche Licht sehr gut wieder – für uns ist das kein warmes Licht. Wir vergeben daher auch nur 6 von 10 Punkten.

            Bedienung: 

            Die Bedienung ist klasse: Mit einem Knopf direkt an der Leuchte lässt sich das Nachtlicht einschalten, ein weiteres Drücken erhöht die Helligkeit leicht und ein drittes Drücken des Knopfes schaltet das Nachtlicht wieder aus. Wie oben schon erwähnt ist der Schwanenhals wirklich sehr leichtgängig und gut bedienbar. Das macht das Nachtlicht extrem flexibel. Auch der Clip ist praktisch und lässt sich ca. 3cm weit öffnen – an unseren Bettrahmen ließ sich das reer Mummy and Me sehr gut anclipsen. Der Stromverbrauch ist mit 0,2 Watt sehr gut, so dass die drei AA-Batterien (hier unsere Empfehlung für Akkus, die auf Dauer Geld sparen) mehrere Wochen aushalten dürften. Dafür vergeben wir 10 von 10 Punkte.

            Fazit:

            Das reer 52010 Mummy and Me ist ein ungewöhnliches Nachtlicht, da es mit seinem Schwanenhals so ganz anders daherkommt. Die Werbung übertreibt allerdings etwas, wie unser Test gezeigt hat. Trotzdem ist es ein sehr brauchbares Nachtlicht fürs Stillen und nächtliche Wickeln. Daher erhält auch dieses Nachtlicht von uns eine klare Kaufempfehlung. Als Alternative empfehlen wir u.a. das Nachtlicht „Die lieben Sieben“.