Test: Einschlaflicht ANSMANN Schildkröte 1800-0003

ANSMANN Schildkröte

ab ca. 19€
ANSMANN Schildkröte
70

Verarbeitungsqualität

9/10

    PROJEKTION / HELLIGKEIT

    6/10

      Bedienung

      10/10

        Knuddelfaktor

        4/10

          Preis/Leistung

          6/10

            Das gefällt uns:

            • sehr einfache Bedienung

            Das gefällt uns nicht:

            • kein Einschlaflicht zum Verlieben

            Das Einschlaflicht ANSMANN Schildkröte mit der recht technischen Bezeichnung 1800-0003 ist ein Schlummerlicht mit Projektion für das Kinderzimmer. Wie es sich im Praxistest schlägt und warum es von uns keine Höchstnoten bekommt, lesen Sie in diesem Beitrag.

            Werbung

            Unser Test Einschlaflicht ANSMANN Schildkröte

            Verarbeitungsqualität

            Die Verarbeitung ist solide, beim Auspacken stinkt nichts nach Chemie. Das Einschlaflicht ist erstaunlich kompakt, die Produktfotos führen hier etwas in die Irre. Daher haben wir auch beim ANSMANN Schildkröte Nachtlicht unser Vergleichsfoto mit Streichholzschachtel gemacht. Durch die kompakte Bauweise passt es eigentlich überall hin und kann durchaus auch mal mit auf Reisen gehen. Das Batteriefach ist mit einer gesicherten Schraube verschlossen und die Batterien lassen sich gut einsetzen. Wenn das Einschlaflicht leuchtet, zeichnen sich die Kabel im Inneren ab – das ist nicht schlimm, wirkt aber auch nicht sehr hochwertig. Allerdings wirkt das Einschlaflicht durch die langweilige Gestaltung und die komplette Verarbeitung aus Hartplastik insgesamt billig und wenig wertig. Da wir den Sympathiewert aber extra bewerten gibt es hier 9 von 10 Punkten.

            Projektion

            Die wohl wichtigste Frage für ein Einschlaflicht mit Projektion: Funktioniert diese zufriedenstellend? Das ist beim ANSMANN-Einschlaflicht leider nicht der Fall. Sie ist ziemlich lichtschwach und an der Decke deutlich unscharf. Eine Funktion, mit der man die Helligkeit der Projektion einstellen könnte, gibt es leider nicht. Das Zimmer muss sehr dunkel sein, damit man an der Decke überhaupt etwas erkennt. Unser Foto der Projektion ist nur deshalb einigermaßen akzeptabel, weil der Abstand zur Decke nur ca. 1,5m beträgt. Gut ist allerdings die Überblendfunktion der einzelnen Farben, die nicht abrupt sondern sehr sanft abläuft. Dennoch reicht es in der Bewertung nur zu 6 von 10 Punkten.



            Bedienung

            Die Bedienung ist unglaublich simpel: Batterien einsetzen und den Touchsensor oben berühren – fertig. Der Sensor funktioniert dabei extrem zuverlässig. Auch der Wechsel der Batterien gestaltet sich problemlos. Daher verdiente 10 von 10 Punkten.

            Knuddelfaktor

            Dieser Wert ist natürlich immer sehr subjektiv – dennoch haben wir Ihn in unser Bewertungssystem mit aufgenommen. Und bei der ANSMANN Schildkröte müssen wir leider sagen: Sie haut einen nicht vom Hocker, sie ist einfach kein Hingucker im Kinderzimmer. Viel Plastik, zu knallige Farben – sie wirkt einfach zu technisch. Wir vergeben unknuddelige 4 von 10 Punkten.

            Fazit

            Das Einschlaflicht ANSMANN Schildkröte 1800-0003 bekommt von uns keine uneingeschränkte Kaufempfehlung. Es tut zwar ingesamt, was es soll – das aber bis auf die sehr gute Touchbedienung durchweg auf nur durchschnittlichem Niveau. Besonders der Sympathie-Faktor will bei dem wenig kreativen Plastikgehäuse einfach nicht aufkommen. Natürlich ist das immer Geschmackssache. Für knapp 20€ hätten wir aber etwas mehr erwartet, daher gibt es für das Preis-Leistungsverhältnis nur 6 von 10 Punkten.