Test: Kikaninchen Nachtlicht / Einschlaflicht

Kikaninchen Nachtlicht

ab ca. 22€
7.2

Verarbeitung

8.0/10

Helligkeit

8.0/10

Lichtfarbe

10.0/10

Bedienung

4.0/10

Preis/Leistung

6.0/10

Das gefällt uns:

  • hochwertig verarbeitet
  • Batterien mit Schraube gesichert
  • Für Kikaninchen-Fans ein Muss!
  • schöne Lichtfarbe

Das gefällt uns nicht:

  • Knopfzellen werden benötigt
  • Normalpreis etwas zu hoch
  • Licht nicht regulierbar
  • Leuchtedauer nicht einstellbar

Das kuschelige Kikaninchen-Nachtlicht mit der offiziellen Bezeichnung „Simba 109461001 – Kikaninchen Leuchtmond“ ist ein klassisches Einschlaflicht, es leuchtet also nur für eine bestimmte Zeit zum Einschlafen und erlischt dann automatisch. Wie das Nachtlicht diese Aufgabe erfüllt, erfahren Sie im folgenden Test.

Unser Test Nachtlicht Kikaninchen als Einschlaflicht

Verarbeitung: 

Das Einschlaflicht Kikaninchen ist von Simba ist insgesamt gut verarbeitet. Beim Auspacken riecht es nicht chemisch, die Nähte sind in alle in Ordnung und der Stoff fühlt sich angenehm an. Die Größe ist ideal zum Kuscheln. Apropos: Hier müssen wir trotz des kuscheligen Fells Punkte abziehen, weil das Batteriefach ziemlich massiv und beim Kuscheln immer spürbar ist. Mit der Info, dass Knopfzellen verwendet werden (dazu gleich mehr unter „Bedienung“), verwundert diese etwas lieblose Bauart doch etwas. Wir vergeben dennoch 8 von 10 Punkten.

Helligkeit:

Die Helligkeit des Kikaninchen Einschlaflichts wäre für ein Nachtlicht ok – für ein Einschlaflicht, mit dem Kuscheln kann und das somit immer sehr dicht am Kopf des Kindes ist, finden wir es etwas zu hell. Schade, dass man die Helligkeit nicht einstellen kann. Allerdings ist das Jammern auf hohem Niveau und es reicht aus unserer Sicht für 8 von 10 Punkten.



Lichtfarbe: 

Zur Lichtfarbe lässt sich nur sagen: Ein sehr angenehmes, warmes Licht, das eher ins Orangene geht. Hier gibt es die volle Punktzahl, also 10 von 10 Punkten.

Bedienung: 

Die Bedienung des Kikaninchen Nachtlichts teilt sich in drei Bereiche: Bedienung durch das Kind, Batteriewechsel und allgemeiner Eindruck.
Die Bedienung des Nachtlichts für Kinder ist sehr leicht: Mit einem Druck auf die rechte Hand des Kikaninchens lässt sich das Licht ein- und ausschalten. Das muss man einmalig wissen – es gibt keinen dauerhaften Hinweis auf dem Nachtlicht. Dann ist es aber wirklich einfach.
Der Batteriewechsel funktioniert etwas komplizierter, das Batteriefach ist auf dem Rücken des Kikaninchens hinter einem Klettverschluss versteckt und mit einer gesicherten Schraube verschlossen (gut, da so kleine Kinder nicht an die Batterien kommen). Das ist insgesamt etwas fummelig.
Größter Kritikpunkt und von uns mit massiver Abwertung in der Punktzahl verbunden: Es werden Knopfzellen verwendet. Das Problem ist hier aus unserer Sicht: Solche Batterien gehören nicht zur Standardausstattung eines Haushaltes. Gerade junge Familien haben aber ohnehin genug mit der der Organisation ihres Alltags zu tun. Wenn dann das Nachtlicht neue Batterien benötigt und diese erst aufwändig organisiert werden müssen, ist das für alle Beteiligten nervig. Für das Kind, weil das Nachtlicht ein paar Tage nicht funktioniert und für die Eltern, weil sie nicht einfach zwei neue AA- oder AAA-Batterien aus dem Schrank nehmen können.

In Summe gibt es deshalb von uns nur 4 von 10 Punkten.

Fazit:

Das Einschlaflicht / Nachtlicht Kikaninchen von Simba erhält von uns ausreichende 7,2 von 10 Punkten. Es ist für Fans vom Kikaninchen sicherlich eine schöne Anschaffung und funktioniert insgesamt auch wirklich gut. Allerdings finden wir die gewählte Batterie-Art Knopfzelle vom Hersteller nicht wirklich durchdacht – hier gab es starke Abwertungen in der Punktezahl. Für ca. 22€ ist es zudem nicht ganz billig, manchmal bekommt man es aber auch im Angebot für sehr gute 10€. Von uns gibt es für Kikaninchen-Fans eine Kaufempfehlung mit dem Hinweis auf die benötigten Knopfzellen.

Alternative Einschlaflichter finden Sie in unserer Übersicht.

Werbung